Aus der Trinkkur wird die Badekur

Das frühere Badehaus in Alexandersbad stand bis 1965 direkt hinter den beiden Heilquellen Luisenquelle und Ludwigsquelle. Ursprünglich standen hier am Brunnenplatz zwei Badehäuser links und rechts der Heilquelle. Errichtet wurden diese beiden Brunnenhäuser um 1790.

1841 wurden diese beiden Badehäuser rechts und links der Quelle abgebrochen, 1842 wurde ein Neubau errichtet, der eine Verblendung mit heimischen Granitquadersteinen erhielt.

Im Jahre 1903 wurden die beiden Seitenflügel des Badehauses erweitert, nachdem bereits 1856 ein Kesselhaus an der Rückseite des Gebäudes angebaut wurde. Als während und nach dem Zweiten Weltkrieg der Badebetrieb zum Erliegen kam, wurde das Badehaus als Wohnhaus sowie als Fabrikationsgebäude genutzt. Nach der Übernahme der Kuranlagen durch den Deutschen Orden stand das Gebäude lange Zeit leer, ehe es 1965 abgebrochen wurde.

Seitdem fehlt an der historischen Achse Quelle – Kurhaus der östliche Abschluß. Zwar wurde versucht, durch einen Rosenhang die freie Fläche gärtnerisch zu gestalten, auch wurde vor einigen Jahren die Anlage am Greinberg etwas hergerichtet, letztendlich blieb eine ungenutzte Freifläche an der Stelle des alten Badehauses übrig. Ein großer Teil der Granitsteine wurde seitlich der Ludwigsquelle im Wald abgelagert, wovon sicherlich einige Steine bereits „Füße“ bekommen haben. Die Säulen der Arkaden der mittleren Stirnhalle lagern seit über 40 Jahren an einem sicheren Ort.

Seit 2013 kümmert sich nun der Förderverein Historisches Badehaus um einen Wiederaufbau des historischen Gebäudes. So wurden die vorhandenen Steine ausgegraben und gesichtet, verschiedene Varianten für einen Neubau diskutiert, und vor allem Spendengelder für die Finanzierung gesammelt. Im Moment sind die Verantwortlichen des Fördervereins dabei, gemeinsam mit einem Architekturbüro einen Planentwurf zu erstellen, der sowohl wichtige historische Elemente als auch moderne Gebäudeteile enthält, um letztendlich die Nutzung der Heilquellen am Quellenplatz ganzjährig sicherstellen zu können.

Kontakt
Förderverein Historisches Badehaus e.V.

Markgrafenstr. 28
95680 Bad Alexandersbad

Internet: www.foerderverein-badehaus.de
Email: info@foerderverein-badehaus.de

zur Homepage Förderverein