Filmdreh im Ortsteil Kleinwendern

Am 01. Februar 2018 kommt eine Neuverfilmung des Kinderbuchklassikers „Die Kleine Hexe“ in die deutschen Kinos. Jeder der vermutlich zahlreichen Besucher hat dann die Möglichkeit, ein kleines Stück Fichtelgebirge auf großer Leinwand zu sehen. Die Szenen, die die kleine Hexe in ihrem verwunschenen Häuschen im Wald zeigen, wurden nämlich in Bad Alexandersbad – dem kleinsten Heilbad im Fichtelgebirge – gedreht.

In einem Waldstück im Ortsteil Kleinwendern baute eine vielköpfige Filmcrew zunächst das Haus der kleinen Hexe originalgetreu nach und begann im Oktober 2016 mit den Dreharbeiten. Die besondere Landschaft, die Felsen und die tiefgrünen Wälder rund um den Mühlstein in Kleinwendern eigneten sich perfekt als Kulisse für die kleine Heldin.